7. Gypsy Jazz Jam Session in Würzburgs MS Zufriedenheit Sonntag, den 13.05.2018 um 20.00Uhr


„Gypsy Kings“ - Die 7. Gypsy Jazz Jam Session in Würzburgs MS Zufriedenheit
Am Sonntag, den 13.05.2018 um 20.00Uhr
– EINTRITT FREI – (Spenden für die Musiker erwünscht)Location: MS Zufriedenheit, Oskar Laredo Platz 1, 97080 Würzburg, www.neueliebealterhafen.de
www.facebook.com/mszufriedenheit

Date: Sonntag, 13.05.2018- 20:00 - 23.00Uhr

Die Würzburger Band „INSWINGTIEF“ lädt zur 7. Würzburger Gypsy Jazz Jam Session in der MS Zufriedenheit im Alten Hafen! Bei leckeren Drinks und kleinen Snacks könnt ihr hinter dem Kulturspeicher, mit einer Prise Hafenwind und dem Panoramablick auf die Festung, Bar Atmosphäre und wunderbare akustische Musik bei freiem Eintritt genießen:

Um 20.00 Uhr werden die Musiker des Quartetts „INSWINGTIEF“ mit dem Gitarristen Marco Böttger aus Eisenach als Gast an der Sologitarre den Abend eröffnen. Danach können anwesende Musiker auf akustischen Instrumenten einsteigen, wir freuen uns auf viele musizierende Gäste! Vorab ist nie klar, wer kommt...von bekannten Gypsy Jazz Musikern bis zu Einsteigern – alle sind willkommen.
Eingeladen sind alle Musiker an Instrumenten, Sänger, Zuhörer und Tänzer die sich für diese Musik interessieren - gespielt wird typisches Gypsy Jazz Repertoire. Dieses Mal sind gibt es folgende Session Opener Stücke: „J'attendrai“, „Dinette“, „What Is This Thing Called Love“ „Daphne“.  Bringt eure Gitarren, Geigen, Kontrabässe, Akkordeons, Klarinetten, Stimmbänder mit und steigt in die unverstärkte Session Band ein!

Die Zuhörer werden dabei auf eine spannende musikalische Zeitreise in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts mitgenommen. Zum unverwechselbaren, energiegeladenen Gypsy Swing Sound im Stile des Meisters Django Reinhardt und seinen Erben kredenzt das Barteam der MS Zufriedenheit eine weltklasse Auswahl an passenden Drinks und kleinen Snacks.

Bitte ladet alle potenziell interessierten Musiker und Zuhörer zu dieser Session ein! Wir möchten die Würzburger Gypsy Jazz Session auch  weiterhin als monatliches Event weiter etablieren!
Einen Rückblick zur letzten Session vom 18.04.2018: https://www.youtube.com/watch?v=RBwjrCQIWbs&feature=youtu.be
Einen Rückblick zur Session vom 18.02.2018: https://youtu.be/kaNVuoOaAFA
Einen Rückblick zur Session vom 01.10.2018 gibt es hier: https://youtu.be/crNBKt1yYAM
___
Zur gespielten Musik: Gypsy Jazz  ist das musikalische Erbe des großen Gypsy Jazz-Gitarristen und Sintos Django Reinhardt (1910-1953). Er leistete Pionierarbeit beim Einsatz der Gitarre im Jazz und gilt als der erste große Jazz-Gitarrist. Sein Stil lebt weiter in der Musik von zeitgenössischen Gypsy Swing Gitarristen wie Bireli Lagrene, Stochelo Rosenberg, Angelo Debarre und vielen vielen anderen.
Als wichtigste aus Europa stammende Jazz-Stilistik ist diese Musik keine Anbetung der Asche, sondern Ausdruck einer wirklich lebendigen Musik-Szene abseits der anglo-amerikanischen Mainstream Jazzszene und erfährt derzeit eine regelrechte  Renaissance. (nach www.gypsyguitar.de)
Zum Gastsolisten Marco Böttger:
Marco Böttger lebt als Gitarrist und Gitarrenlehrer in Eisenach und konzertiert in verschiedenen Projekten aus dem Bereichen Jazz und Rock, wie das Marco Böttger Swingtett (Gypsyswing), das Marco Böttger Swingtett & Thüringen Philharmonie Gotha oder dem Stanley Blume Trio. Daneben wirkte er im Landestheater Eisenach beim Musical „Fame“ und „Geile Götter“ mit und ist bundesweit als Workshop Dozent für Gypsygitarre tätig. Verschiedene CD Aufnahmen dokumentieren sein künstlerisches Wirken.
Begleitet wird Marco Böttger vom Quartett „INSWINGTIEF“ aus Würzburg
Ein weltmusikalisch beeinflusster Geiger, ein „straight ahead“ swingender Jazzgitarrist, eine italienische Pop-Kontrabassistin und ein pompe manouche Gitarrist treffen aufeinander und machen das einzig Sinnvolle: Sie hören einander zu, bereichern sich gegenseitig und spielen mit Understatement und Lässigkeit über ihre Stilgrenzen hinweg. Und so kommen Bebop-Solo im Tango, feurige Gypsy-Gitarre im kühlen Bossa Nova, „piazollersche Verminderte“ im traditionellen Musettewalzer ganz selbstverständlich und unakademisch daher. Organisch und authentisch hört es sich auf alle Fälle an, wenn auf der Bühne vier Musiker mit- und zueinander und in ihrer eigenen Sprache sprechen. Man darf gespannt sein. www.inswingtief.de
Die Besetzung am Sonntag, den 15.04.2018:
Marco Böttger - Sologitarre (a.G.)
Stefan Degner, Felix Leiter - Gypsygitarre
Thomas Buffy - Violine
Sabrina Damiani - Kontrabass
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.