16.Gypsy Jazz Jam Session in Würzburgs MS Zufriedenheit 07.04.2019 19,00

„Gypsy Kings“ - Die 16. Gypsy Jazz Jam Session in Würzburgs MS Zufriedenheit

Am Sonntag den 07.04.2019 findet um 19,00 Uhrt in der MS Zufriedenheit  die 16. Würzburger 
Gypsy Jazz Session statt. als Gastensemeble eröffnet die Regensburger Band „Madmoselle Manouche"  
den Abend! 
Um 19.00 Uhr werden die Musiker des Regensburger Quartetts „Madmoselle Manouche“  mit ihrer Mischung aus Blues,
Bossa, Gypsy Swing und Evergreens der legendären Goldenen 20er Jahre den Abend eröffnen.. 
Danach können anwesende Musiker auf akustischen Instrumenten einsteigen, wir freuen uns auf viele musizierende Gäste!
Vorab ist nie klar, wer kommt...von bekannten Gypsy Jazz Musikern bis zu Einsteigern – alle sind willkommen. Die Zuhörer werden dabei auf eine spannende musikalische Zeitreise in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts
mitgenommen. Zum unverwechselbaren, energiegeladenen Gypsy Swing Sound im Stile des Meisters
Django Reinhardt und seinen Erben kredenzt das Barteam der MS Zufriedenheit eine weltklasse Auswahl an passenden
Drinks und kleinen Snacks. Zur gespielten Musik: Gypsy Jazz  ist das musikalische Erbe des großen Gypsy Jazz-Gitarristen und Sintos Django Reinhardt (1910-1953).
Er leistete Pionierarbeit beim Einsatz der Gitarre im Jazz und gilt als der erste große Jazz-Gitarrist. Sein Stil lebt weiter in der Musik
von zeitgenössischen Gypsy Swing Gitarristen wie Bireli Lagrene, Stochelo Rosenberg, Angelo Debarre und vielen vielen anderen. 
Als wichtigste aus Europa stammende Jazz-Stilistik ist diese Musik keine Anbetung der Asche, sondern Ausdruck
einer wirklich lebendigen Musik-Szene abseits der anglo-amerikanischen Mainstream Jazzszene und erfährt
derzeit eine regelrechte  Renaissance. (nach www.gypsyguitar.de)  
 Zur opener Band: „„Madmoselle Manouche“ “ Der Song “Gipsy in my Soul” macht klar, was die vierköpfige Combo aus dem Raum Regensburg antreibt: Sängerin Anita Dotzauer,
die beiden Gitarristen Stefan Althammer und Gerd Plechinger sowie Bassist Andreas Gerl wollen die musikalische Klangwelt
des Gipsy-Jazz der 30er und 40er Jahre wieder zum Leben erwecken. Ihre Musik ist somit stark von Django Reinhardt beeinflusst, doch sie wildern auf unkonventionelle und einzigartige
Weise auch in den Musikrichtungen Blues, Bossa (und sogar mal Pop); ferner in allem, was die legendären
Goldenen 20er Jahre so hergeben. Zuhörer kommen nicht umhin, sich von den virtuosen Gitarrenklängen und
mit Witz gespickten Arrangements mitreißen zu lassen. https://www.mademoisellemanouche.com/
Die Besetzung am 07.04.2019 Anita Dotzauer - Gesang Stefan Althammer - Gitarre Gerd Plechinger - Gitarre Andreas Gerl - Kontrabass Bitte ladet alle potenziell interessierten Musiker und Zuhörer zu dieser Session ein! Wir möchten die Würzburger
Gypsy Jazz Session auch  im zweiten Jahr als monatliches Event weiter etablieren!  Die nächsten Folgetermine sind dann jeweils Sonntags:   05.05.2019 weitere folgen in Kürze Einen Rückblick zur vergangenen Sessions: www.youtube.com/playlist?list=PLWdRiesoTyxJUVZkRx5gTIIjvFL-mXTfd
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.